Seiten
CMS 20 & ADOTECH

ADOX CMS 20 II

Ultrahochauflösender Schwarzweissfilm

 

Der Schärfste, feinkörnigste und hochauflösendste Film der Welt
Perfekt aufeinenander abgestimmtes Bildsystem ADOX CMS 20 II plus ADOTECH III Entwickler.

Der CMS 20 hat Silberkörner die in schmalbandiger Kornverteilung in nur einer Schicht gegossen werden. Da es sich dabei um die kleinsten Silberkörner handelt die technologisch zu erzeugen sind ist dieser Film der höchstauflösendste, feinkörnigste und schärfste Film der Welt. Er gehört aber auch zu den härtesten und unempfindlichsten Emulsionen seiner Gattung.
Die spezielle monodisperse Hochauflösungsemulsion dieses Filmes macht es möglich.
Die AHU Anti Halo Schicht zwischen Emulsion und Träger garantiert für die Schärfe.
Der ADOTECH III Entwickler bändigt den Eigenkontrast der Emulsion und bringt eine perfekte Halbtontreue bei einem Belichtungsumfang von bis zu 14 Blendenstufen.
Und Sie machen Bilder von denen Ihnen keiner glaubt dass sie vom Kleinbildnegativ stammen !
Orthopanchromatische Sensibilisierung mit einer spektralen Empfindlichkeitsverteilung die fein zwischen den Farben differenziert.
Der CMS „sieht alles“. Daher ist z.B. kein Grünfilter Notwendig bei Protraitaufnahmen.
Wer einmal Bilder vom CMS geprintet hat der mag sich nie wieder mit weniger zufrieden geben- ausser er muss weil er die Empfindlichkeit unbedingt braucht.
Der CMS reproduziert 800 Linien / mm und dabei ist er zusätzlich vom Belichtungsumfang und von der Feinkörnigkeit her sowohl dem Imagelink als auch dem Copex überlegen.
Das entspricht in etwa der 4 fachen Auflösung des Technical Pan.

Achtung, da ADOX Filme nicht DX codiert sind, müssen Sie die Filmempfindlichkeit bei Ihrer Kamera manuell einstellen!

Neuigkeiten: Wir haben sehr schöne Schwarzweiss Dias auf CMS 20 von Henning Serger bekommen welche er im Scala Prozess bei Studio13 in Stuttgart hat entwicklen lassen. Die Grauwerte sind nicht ganz so harmonisch wie im ADOTECH und der Kontrast auch nicht völlig gebändigt aber die Auflösung dieser Dias ist in der Projektion sensationell.

Beispielbilder Kleinbildfilm 35mm: 

 

Jaguar_Scala_Entwicklung_small         Porsche_Scala_Development_small Kopie

 

Zwei sehr schöne CMS 20 Beispiel-Bilder auf 8000DPI gescannt wurden uns im Februar 2015 von unserem Kunden Sultan Al-Assiri zugesendet. CMS 20 Kleinbildfilm Entwickelt in ADOTECH:

 

cms20test_icon      leica M7 + Leica APO-Summicron-M 50mm, Adox cms 20 ii, At F5.6

 

page5_9   page5_10

Die leichte Unschärfe bei den beispielbildern oben ist der Tatsache geschuldet dass die Bilder Freihändig gemacht wurden und weil das LEICA ASPH 1,4/50mm an seine Leistungsgrenze gelangt ist. Der Film ist selbst bei dieser Vergrößerung noch nicht an seine Grenzen zu bringen und immer noch völlig Kornfrei!
Freihändig fotografiert. Belichtet auf ISO 25/15 in ADOTECH I Entwickler 1+19

Kann man mit 20 ASA ohne Stativ überhaupt arbeiten?

Wer diesen Film einsetzt der fotografiert bei Tageslicht, denn Innenräume mit wenig Licht bieten gar nicht genug Motivdetails und Kontrast, um den Film sinnvoll einzusetzen. Wer diesen Film ausnutzen will benötigt ein Hochleistungsobjektiv mit einer Anfangsöffnung von mindestens 1:2, besser 1:1,4 und blendet NICHT zu weit ab.
Ein normaler bedeckter Wintertag, mindestens eine Stunde nach Sonnenaufgang und bis zu einer Stunde vor Sonnenuntergang, im Freien (nicht im Schatten), liefert bei Blende 2 in der Regel bereits eine Verschlusszeit von einer 125igstel Sekunde bis zu einer 250igstel Sekunde.
Somit ist der Film für nahezu alle Landschaftsmotive, Architekturaufnahmen oder Portraits aus der Hand und im Freien voll einsetzbar. Ein Plus an Empfindlicheit würde Sie bei Sonne bereits zwingen abzublenden was die Auflösung des Objektives wegen der auftretenden Beugungsunschärfe so verringern würde, daß der Film nicht voll ausgenutzt werden kann.
Belichten Sie den CMS 20 bei Wolken auf 20 ASA und bei Sonne auf 12 ASA.
Es geht. Wenn die Sonne schein sind 12 ASA eine durchaus praktikable Empfindlichkeit. Probieren Sie es aus.

Das Ergebnis sind Bilder die wirken als wären sie mit einer Großformatkamera gemacht worden denn die dort verwendeten, zumeist längeren, Brennweiten haben eine ähnlich geringe Tiefenschärfe. Sie werden gewissermaßen gezwungen den Focus auf das wichtigste Bilddetail zu legen und erzeugen somit Bilder die eine ganz neue Sicht auf die Welt ermöglichen. In der Regel wirken Bilder mit geringere Tiefenschärfe bei denen das Hauptmotiv sanft in den unscharfen Hintergrund gleitet ansprechender als solche auf denen alles gleich scharf ist von vorne bis hinten.

Die Bildbeispiele sind freihändig fotografiert mit einer Leica M, dem ASPH M 1:2/35mm oder M ASPH 1,4/50mm und bei ISO Einstellung 25 oder 40. Es war ein bewölkter Wintertag um 17 Uhr. Der Scanner konnte mit 4000 DPI weder das Filmkorn noch die ganze Auflösung erfassen.

Sollte leichte Unschärfe sichtbar sein so ist diese dem Objektiv oder leichter Verwacklung geschuldet.
Wer natürlich ganz sicher gehen will nicht zu verwackeln, verwendet zusätzlich ein Stativ.

Der ADOX CMS ist auf einen vollständig klaren Träger gegossen und der Lichthofschutz löst sich bei der Entwicklung völlig auf. Er kann daher zum S/W Diafilm umkehrentwickelt werden. Beim Umkehrprozess müssen aber noch Test über die tatsächlich nutzbare Empfindlichkeit bei einer Verarbeitung mit Grauwerten durchgeführt werden.

Aufgrund der hohen Qualität unserer Japanischen präzisions- Rollfilmkonfektionierungsmaschinen in den ADOX Fotowerken ist dieser Rollfilm auf PET aus der „Premium Line“ freigegeben für das Filmeinlegen unter Sonnenlicht. Vorausgesetzt Ihre Kamera spult den Film sauber und präzise auf die zweite Spule kann der Film auch bei Sonnenlicht wieder entnommen werden.
Er sollte zur Sicherheit stets in dem mitgelieferten Plastik- Container vor Staub, Feuchtigkeit und Licht geschützt aufbewahrt werden.

Reziprozitätsverhalten (Schwarzschild-Effekt):

Im Bereich zwischen 1/100 und 1/10 s ist keine Korrektur notwendig.
Bei 1 s + 1/2 Blende
Bei 1/1000 s + 1/2 Blende

Hier finden Sie die Anleitung für ADOTECH II (vor April 2016 ausgeliefert)