Seiten

Blog

Fortschritte

seit dem letzen Post ist einige Zeit vergangen und wir haben ab und an Rückfragen gehabt ob es denn überhaupt noch weiter gehe.

Das kann mit einem klaren „ja“ beantwortet werden.

Die nächsthäufige Frage ist: „Wann ist das Polywarmton denn fertig“.

Diese Frage können wir nicht beantworten. Es ist alles unglaublich komplex und es muss so vieles passen bis ein so anspruchsvolles Produkt wie ein silberbasiertes fotografisches Bildsystem steht, dass man das schlicht nicht vorhersagen kann.

Selbst die „großen“ Firmen haben früher 10 Jahre für die Neuentwicklung eines Produktes gebraucht. Dafür hatten sie aber mehr als 25 Leute im Team und wir haben drei Teilzeitkräfte die neben der eigentlichen Produktion daran arbeiten können. Manchmal entsteht daraus ein Teufelskreis. Um die Forschung zu finanzieren, müssen wir Geld verdienen. Läuft das gut, haben wir Geld aber keine Zeit zu forschen. Läuft das schlecht geht uns das Geld wieder aus und die Forschung stockt und so dreht sich das im Kreis.

Weitere Verstärkung ist ab Herbst in Sicht, wir haben einen Fördetopf angezapft. Dann könnten sich die Prozesse beschleunigen.

Aktuell wird an der Wirkung der Stabis auf die Gradation und Lithfähigkeit gearbeitet.

6