Seiten

Blog

Polywarmton

Aufgrund der vielen Rückfragen hier ein aktuelles Beispiel aus der Polywarmton Produktentwicklung.

Der Hintergrund zeigt einen Abzug auf Original-Polywarmton (mittlere Gradation) und der darübergelget Streifen ist unser Produkt aus identischer Belichtung und Entwicklung. Wir sind etwas härter, was gewünscht ist, da das Original ja jetzt 7 Jahre alt ist.

Das Bild wurde so auf dem Flachbettscanner gescannt und nicht partiell nachbearbeitet. Der Vergleich ist also „echt“.

Diese Woche machen wir wieder Lithfähigkeitstests (leider nur mit Graukeilen daher nicht vorzeigbar aber es ist sehr aufwendig großes Material herzustellen).

Der Teufel steckt bei fotografischen Emulsionen im Detail. Auch wenn die Fortschritte nach Außen hin klein aussehen, so sind sie doch aus Chemiker-Sicht gewichtig.

Der unterschied zur letzten Veröffentlichung ist, dass wir jetzt nicht nur Multigrade haben sondern dass das Multigrade auch konstant über einen großen Gradationsbereich vergleichbar mit Polywarmton oder MCC gefiltert werden kann. Außerdem wurde die Empfindlichkeit angepasst und es wurden X weitere kleinere „unsichtbare“ Probleme ausgeräumt.

Bitte vergesst nicht Euch auf unserer Polywarmton Projektseite zu registrieren um das Projekt zu unterstützen und mit bei den ersten zu sein die von dem neuen Papier profitieren können. Wir haben vor 7 Jahren so etwas ähnliches wie Kickstarter  dafür erfunden…

 

 

 

45