Seiten

Polywarmton Schichtaufbau

In der Zwischenzeit haben wir mehrere Güsse mit dem Polywarmton gemacht. Der letzte war am 23.5.2019 zusammen mit der passionierten Dunkelkammerbotschafterin Lina Bessonova aus Florenz.

Das Papier steht soweit und bald können erste Proben an ausgesuchte Tester versendet werden.

Das Bild unten zeigt einen Vergleich zum MCC mit identischer Gradation und Verarbeitung (Belichtung angeppasst).  Die Bildqualität ist einem Handy Photo entsprechend. Es geht hier nur um den Vergleich. Beide Papiere entwickelt in Neutol WA.

 

 

POLYWARMTON II hat die alten einzigartigen Eigenschaften wieder:

  • Einen wunderschönen, natürlichen Warmton der nicht ins grünliche abrutscht
  • Eine sehr glänzende, brilliante Oberfläche
  • Einen leicht gedämpften Träger
  • Eine überragende Detailzeichnung/Brillianz

Zusätzlich haben wir folgende Verbesserungen eingebaut:

  • Verbessertes Gradationssystem, Statt zwei jetzt 4 Einzelemulsionen
  • Kein „Pink Stain“ mehr
  • Reproduzierbarere Emulsionsansätze
  • Noch feiner abgestimmter Warmton

Jetzt müssen wir eine größere Menge Emulsion anarbeiten und dann kann die Nullserie folgen.

 

 

18