Seiten

Fortschritte im März und April

Auch im März hatten wir die Hände nicht in den Hosentaschen. Die Elektriker haben uns Licht in der Chemieproduktion gebracht und die Maschinen angeschlossen. Aufgrund von sich verschlimmerndem Installateursmangel haben wir das Abwasser selber verlegt und alles einer Grundreinigung unterzogen.

Probeweise haben wir auch schon die ersten Ansätze gefahren. Alles hat gut geklappt und Bijans strenge Qualitätskontrollen überstanden. Drei Produkte aus dieser Aktion sind schon in begrenzter Menge im Shop.

 

 

Im neuen Fotolabor hat unser Mechaniker liebevoll unsere drei Colentas entrostet und ihnen neue Füsschen angeschweisst. Der Elektroniker hatte ja bereits in den letzten Jahren jeden zweiten IC gewechselt und wenn wir jetzt noch passende Pumpen finden, laufen sie hoffentlich bald wieder. Der Service für C-41 sollte sich dann entscheidend verbessern (beschleunigen). Schwarzweiss darf sich über eine kräftige Kapazitätserhöhung freuen.

Das Team Gießmaschine hat die Arbeiten an den Kabel-(Auto-)Bahnen koordiniert (teilweise 50 cm breit!) und den neuen Rahmen der kleinen Versuchsmaschine aufgestellt.

Die Antriebe am Gießer sind aktuell demontiert und werden bei unserem Partner für die Bahnsteuerung überarbeitet und dann wieder eingebaut. Die veralteten DC Scheibenläufermototen werden durch moderne, stufenlose AC Servomotoren ersetzt. Nur beim Gießerwalzenantrieb haben wir uns das nicht getraut. Hier darf die alte Zeit noch eine Weile weiter leben 😉

Das Team Gießmaschine hat die Zeit genutzt, die Messingbürsten geschwungen, alles grundiert und eine erste Schicht Weisslack aufgetragen. Jetzt sieht der 20 jahre alte Agfa Gießer wieder aus wie neu.

25