Seiten

ADOTECH IV

Spezial Entwickler für den CMS 20 Hochauflösungsfilm

 

Mit diesem Spezial Entwickler kann der CMS 20 Typ II bei 12-20 ASA belichtet und auf Halbtöne entwickelt werden.

Beim ADOTECH Entwickler wird gewissermassen Kontrast gegen Empfindlichkeit “getauscht” und die Filmempfindlichkeit wird auf nutzbare 20 ASA gebracht.
Ab 16 ASA verliert er die feinen Schattendetails, dennoch kann man je nach Motiv (bei respektive besser getrennten Mitten und Lichtern) bis 25 ASA gepusht werden.
In der praktischen Anwendung bekommt der Fotograf von all dieser Hochleistungstechnik nur wenig mit. Film einlegen- wie gehabt, ISO Empfindlichkeit einstellen (auch wie gehabt) belichten und ganz normal entwickeln (nochmal wie gehabt)- nur auf der Entwicklerflasche steht: “ADOTECH IV Spezial Entwickler”.
Die Verdünnung dieses einfach zu verwendenden One-Shot Entwicklers liegt bei 1+14 (also wie gehabt).

(Generell unterscheidet sich die CMS Dünnschicht Emulsion von herkömmlichen Filmen dadurch dass sein Negativ zarter wirkt und sein Filmanfang nicht so schwarz wird. Er kann jedoch, richtige Entwicklung vorausgesetzt, bei vollem Tonwertumfang auf normale Papiergradationen vergößert werden).

Stoppen- Fixieren- Wässern- Trocknen und (wie gehabt) vergrößern.

Flasche mit 100ml Inhalt zur Entwicklung von 5 Kleinbild oder 4 Rollfilmen.

 

ADOTECH ist jetzt in der vierten Generation erhältlich. Jede neue Variante stellt eine Verbesserung der Vorgängerversion dar. Bitte beachten Sie die jeweils unterschiedlichen Verdünnungen, Entwicklungszeiten und Einfülltemperaturen auf ihrem Flaschenetikett!

 

Download_FactSheet

 

Ältere Versionen:

ADOTECH III, ADOTECH II & ADOTECH I

ADOTECH IV hat im Vergleich zum ADOTECH II eine nochmals verbesserte Abstimmung auf die Erzielung einer nutzbaren Empfindlichkeit von 20 ASA. Bitte beachten Sie die jeweils unterschiedlichen Verdünnungen und Temperaturen!

Seit Frühjahr 2016 ist ADOTECH III in der eckigen PE-Flasche mit Sperrschicht erhältlich. Er weist eine deutlich bessere Lagerstabilität auf als ADOTECH II und das Restkonzentrat muss nicht mit Wasser aufgefüllt werden, was den Ansatz stark vereinfacht. Zudem kann die Arbeitslösung jetzt bis zu 6 Wochen aufbewahrt werden was die Ausnutzbarkeit in der Rollfilmverarbeitung erhöht.

ADOTECH III weist im vergleich zu ADOTECH II eine noch weiter erhöhte Stabilität gegen Schlierenbildung auf.

ADOTECH II wurde ab Oktober 2011 verkauft. Die technische Anleitung und Entwicklungsinformationen für ADOTECH II finden Sie hier als PDF!

ADOTECH I ist jetzt nicht mehr verwendbar (Stand 2016).
Wenn Sie noch CMS 20 Typ I Filme haben so entwickeln Sie diese bitte ebenfalls in ADOTECH III. das ist zwar nicht perfekt abgestimmt aber besser als mit völlig überlagerter Chemie zu arbeiten.

Der einzige Unterscheid zwischen ADOTECH II in 50ml Glasflasche und 100ml PET Flasche ist die Verdünnung. Nachdem Sie beide entsprechend der Anweisung verdünnt haben, sind sie identisch.